27/04/20 CCS beteiligt sich am to rolling home team

Unter der Federführung von TO Trans-Ocean e.V. wurde nun offiziell ein landgestütztes Team zur Unterstützung von Seglern in der Karibik, welche den Weg nach Europa auf eigenem Kiel beabsichtigen, etabliert. Die Rückreise ist einerseits wegen der nahenden Hurrikan Saison angezeigt, andererseits aber auch weil eine eventuell geplante Weiterreise nach Nord-, Südamerika oder in den Pazifik unter den gegenwärtigen Umständen kaum noch durchführbar ist. Die Rückreise geschieht unter erschwerten Umständen, da die Transithäfen auf den üblichen Rückreiserouten zur Zeit nicht oder nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen. Das Rolling Home Team wird sich deshalb auch mit Lobbying zur Öffnung dieser Häfen für die“ Heimkehrer“ beschäftigen müssen. Die Aktivitäten beinhalten auch ein Funknetz mit Funkketten mit Unterstützung von INTERMAR Amateur-Seefunk e.V. sowie ein Support-Team für Routenberatung und Einzelfall-Unterstützung. Das gesamte Team umfasst bis jetzt etwa 30 Personen und dürfte noch ein wenig ausgebaut werden.

 

Bisher haben sich 3 CCS-Mitglieder aus der Gruppe der CCS-Yachteigner zur Unterstützung des Rolling Home Teams zur Verfügung gestellt. Diese CCS-Mitglieder können unter der Mail-Adresse yachtowner@cruisingclub.ch kontaktiert werden. Neben dem CCS haben auch andere Cruisingverbände, wie der OCC, die CA und die dänische DOCA ihre Unterstützung zugesagt.

 

Auf der Website des Trans-Ocean e.V. (www.trans-ocean.org) können die Details dieser Aktion eingesehen werden. Das entsprechende Dokument ist auch auf der CCS-Website im Mitgliederbereich unter der Rubrik Schiffseigner/Mitteilungen einsehbar. Es wird fortlaufend aktualisiert. Yachten aus der Karibik, die sich für diese Aktion registrieren möchten, sollten diese Details und insbesondere die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis nehmen. Die Registrierung erfolgt über die Mail-Adresse tr@intermar-ev.de.  Das Anmeldungs-Mail sollte alle Angaben gemäss Seite 10 des TO-RHT-Dokumentes enthalten. Alle Yachten, unabhängig von einer Mitgliedschaft in einem Cruising Club, können an dieser Rückführung teilnehmen, respektive registrieren. Die allgemeine Kommunikationssprache ist Deutsch.

 

Björn Bajan

Vicecommodore

Prüfungen & Ausweise, Yachteigner